Sollte man zum Daytrading greifen, oder doch lieber zu etwas anderem?

 

Wie sehr lohnt sich das Daytrading?

Wie wäre es, wenn Sie einen Tag lang tragen könnten und das, ohne Risiken? Das will angeblich das Daytrading bewirken. Doch stimmt das wirklich? Ist man wirklich von allen Risiken befreit und wie sehr kann man darauf vertrauen, dass das Datyrading auch wirklich funktioniert? Wenn man traden will, hat man viele verschiedene Möglichkeiten und eine davon wäre es, wenn man einfach mal Daytraden würde. Der Unterschied zum normalen Handel ist, dass die Option auch nur einen Tag zur Verfügung steht. Danach wird die Option komplett geschlossen und man hat auch keine Chance darauf zurück zu greifen. Man muss also alle wichtigen Call und Pull- Entscheidungen an einem Tag treffen, aber das ist Anbetracht im Gegensatz zu so viele anderen Trainingsmöglichkeiten gar nicht mal so schlecht, denn bei den anderen Anbietern ist es in den meisten Fällen so, dass man genau 1 Stunde Zeit an.

Darüber hinaus wird das Risiko bis auf das Kleinste minimiert und man hat somit die Chance noch mehr Rendite zu erwirtschaften. Diese Art vom Traden bringt aber auch ein paar Nachteile mit sich und ist gar nicht mal so einfach wie es sich die meisten Menschen vorstellen, denn man kann in der Regel nicht so viel Rendite erwirtschaften wie es beim Kurzzeit Traden der Fall ist. Es gibt, aber auch Vorteile, die das Traden interessant machen. Man hat somit die Chance sein Risiko beim Handel so niedrig wie möglich zu halten und mittlerweile gibt es sogar Systeme, die von den Brokern entwickelt wurden, die schon seit über Jahren einwandfrei funktionieren und, wenn man möchte, dann kann man auch, ohne Probleme auf diese zurückgreifen.

Man muss jedoch noch dazu hinzufügen, dass diese auch ein bisschen teurer sind. Es kostet in der Regel ein bisschen mehr, dass man diese nutzen kann. GEM ist ein gutes Beispiel dafür und man sollte sich fragen, ob man am Anfang so viel Kapital einsetzen will, wenn man noch gar nicht so viel erwirtschaftet hat, denn das ist nicht mal so einfach, wenn man dann alles wieder verlieren könnte. Bei GEM ist zum Beispiel das Trading Systeme so sicher wie kein anderes, aber man muss dazu hinzufügen, dass es sich nur lohnt ab 6000 Euro im Monat zu traden, wenn man nebenbei nicht noch netzwerken will und sich somit die Kosten einspart. Außerdem kann man bei solchen sicheren System in den meisten Fällen auch nicht so viel Rendite erwirtschaften wie es in der Regel der Fall ist.

Beim Kurzzeittraden kann man zum Beispiel schon in einem Trade bis hin zu 80% Rendite erwirtschaften und das ist bei so einem System nicht möglich, da die Schwankungen einfach so niedrig wie nur möglich gehalten werden. Somit wird verhindert, dass irgendetwas passiert und man kann sich somit auch einen enormen Vorteil mit nach Hause holen, wenn man diesen richtig plant. Wenn man zum  Beispiel jeden Monat kontinuierlich einen bestimmten Betrag in diesem Broker Account für sich arbeiten lässt, dann wird das vielleicht am Anfang nicht all zu viel sein, aber man wird bemerken, dass sich das mit der Zeit immer wieder steigern wird. Das bedeutet auch, dass man sich diesbezüglich einen Sparplan anlegen kann, wenn man es richtig angehen lassen will und das funktioniert auch super einfach. Man kann das sowohl beim Broker selber machen, oder man sucht sich eine Bank, die das für einen übernimmt.

Wie hoch sind die Kosten beim traden?

Das ist komplett unterschiedlich und es kann sein, dass man pro trade zahlen muss, oder auch jeden Monat. Das wäre dann eine Trader Flatrate, die man jedoch am Anfang nicht jeden empfehlen würde, da man noch überhaupt keine Ahnung hat, ob der Broker zu einem passt oder nicht und genau aus diesem Grund sollte man am besten am Anfang gar nicht mit echtem Geld spielen, sondern sich erst mal ein Demo Konto erstellen lassen, denn mit diesem kann man alles viel einfacher antesten und auch ausprobieren, ob es etwas für einen ist oder nicht. Sie werden durch das Daytrading sicherlich ein paar Vorteile ziehen, aber das bedeutet nicht, dass das verallgemeinert für alle gilt und, dass alle dadurch etwas haben können, denn die meisten Menschen wissen nicht genau wie Sie vorgehen sollen und das Daytrading ist eine Tradingform die auf jeden Fall schon ein bisschen mehr Erfahrung mit sich bringen sollte, denn erst dann wird man erfahren, was für einen gut ist und von was man lieber die Finger lassen sollte und was vielleicht nicht so gut zu einem passt. Mehr auf Binary24.de.